Wohledle Sassen nach Rang und Würd, liebe Freunde der Rytterschaft!

 

Eine nicht nur coronabedingt ereignisreiche erste Jahreshälfte liegt hinter uns. Mit der gebührenden Vorsicht konnten die Sassen ab April wieder zu den regelmäßigen Sippungen im Tuskulum ansprengen und die Gemeinschaft an der Tafelrunde genießen.

Die Wiedersehensfreude der Sassen war deutlich spürbar und die kurze Zeit von April bis Juli gut gefüllt mit einigen besonderen Sippungen. So galt es zunächst in einer Gedenksippung Abschied von Rytter Sigurd zu nehmen. Kurz darauf sprengten die Sassen zur 1400. Sippung in der Geschichte Federkiliens an und in der 1403. Sippung konnte Anfang Juni die Knappenaufnahme von Knappe Fabian gefeiert werden.

Das Jahreskapitel und die zusammen mit den rytterlichen Freunden aus der alten Cranaha durchryttene Johanni-Sippung bildeten weitere Höhepunkte der ersten Jahreshälfte.

Mit der schon traditionellen fahrenden Sippung bei unseren Freunden vom Haselmaus-Club haben wir Rytter uns dann vor kurzem in die Sommerpause verabschiedet.

Wie immer gilt an dieser Stelle allen Freunden aus Nah und Fern, allen Ryttern nach Rang und Würd, den vielminniglichen Burgfrauen und all jenen, die zufällig auf diese Seite gestoßen sind, Unser Gruß. Möge allen eine schöne Sommerzeit mit vielen erfreulichen und gelungenen Begegnungen beschieden sein.


 

Rytterschaft zum Goldenen Federkiel

Clemens zue Carolstatt Cranaha

V. Großmeyster RzGFzB