Wohledle Sassen nach Rang und Würd! Liebe Freunde!

Nachdenklich schauen wir auf die Jahrung A. F. 88 / 89 zurück.

In dieser Jahrung mußten wir von vier treuen Ryttern Abschied nehmen. Anfang des Jahres starb nach schwerer Breshaftigkeit unser langjähriger Kellermeyster
Erzrytter Adalbert. Eine große Rytterschar begleitete ihn zu seinem letzten Rytt auf dem Bamberger Leichfeld. Erst nachträglich erfuhren wir vom Heimrytt unseres Ehrenrytters Günter, der im Brachmond im Münsterland zu Grabe getragen wurde und von unserem Fahrenden Rytter Rotz von Rotzenstein zu Weichendorf am Hohen Rain, der nach langer Breshaftigkeit im Weinmond verstorben ist. Wir haben aus der Ferne in einer Trauersippung an ihnen gedacht. Wie es unser Wahlspruch aussagt, wenn du in die Burg gehst vergiß der Ahnen nicht, gedenken wir oft unserer verstorbenen Ahnen. Zum Jahresende mussten wir noch Abschied von unserem treuen Ehrenrytter Rolf Graf von Trautskirchen zu Kapfelsberg nehmen.

Neben normalen Sippungen und Treffen auf der Altenburg unternahmen wir am Himmelsfahrttag eine Exkursion nach Bad Staffelstein und Vierzehnheiligen. Auch hier war wieder ein Besuch im Rathaus angesagt und dazu eine Stadtführung. Herzlichen Dank an den Ryttern Jakob und Rolf für die gute Organisation.

Drei Fahrten führten wieder zum Besuch derer vom Golden Turm zu Cranaha. Auch dies waren unvergeßliche Stunden. Rytterlichen Dank an die Rytterbrüder aus Kronach für die Gastfreundschaft und die Ernennung zum Ehrenrytter.
Einiges gäbe es zu berichten von der alljährlichen Fahre ins welsche Land. Dieses Mal fuhr die Rytteschaft mit dem großen Stinkroß am Tag der Deutschen Einheit in den Harz. Unter anderem besuchten wir die Städte Quedlingsburg, Wernigerode und  Goslar. Wir haben wieder viel erlebt. Ein herzlicher Rytterdank an unserem Reiseleiter Rytter Gunter.

Oft sprechen wir über unsere breshaften Sassen, die nicht unser Tuskulum anreyten können. Es stimmt uns sehr traurig. Wir wünschen Ihnen bessere Heilung und baldige Genesung von ihrer Breshaftigkeit.

Allen Freunden aus Nah und Fern, allen Ryttern nach Rang und Würd mit ihren vielminniglichen Burgfrauen rufe ich ein kräftiges „BABA HOHO“ zu.

Rytterschaft zum Goldenen Federkiel

 

Erzrytter Hiltebrant vom Sand am Regnitzstrand

 

IV. Großmeyster